FANDOM


Rabi/Lavi
72039
Name in Kanji ラビ
Name in Romanji Lavi
Spitzname/n Baka-Usagi (von Kanda), Bookman Jr.

Geschlecht Männlich
Alter 18/19
Geburtstag 10.August
Status unbekannt
Nationalität nicht Bekannt
Herkunft nicht Bekannt
Bekannte Verwandte keine bekannt
Größe 1.77m/1.79m/1.85m

(Anfang/Später/Jetzt)

Gewicht 68kg/62kg/64kg

(Anfang/Später/Jetzt)

Blutgruppe O
Haarfarbe rot
Augenfarbe grün
Schwarzer Orden
Rang Exorzist
Innocence-Typ Ausrüstungstyp
Anti-Akuma-Waffe Ōzuchi Kozuchi - großer Hammer / kleiner Hammer
Einheitenzugehörigkeit Cross Marian
Beruf Bookman, Exorcist

Hobbies Lesen, Leute ärgern
Lieblingsessen Yakiniku (gegrilltes Fleisch)

Vorkommen Manga / Anime
Erster Auftritt kapitel 27, folge 12
Japanischer Seiyuu Kenichi Suzumura

Lavi (im Deutschen auch Rabi genannt) ist ein Exorzist des Schwarzen Ordens der Kirche und soll einmal Bookmans Nachfolger werden.

Er ist ein fröhlicher, rothaariger junger Mann, dessen Ziel es ist, ein Bookman zu werden, weshalb er sich ein außergewöhnliches Gedächtnis aneignete. Er mag es, anderen Leuten Spitznamen zu geben und sieht sich als Allens großer Bruder. Er besitzt ein Innocence und ist deshalb zweitrangig Exorzist, es wird jedoch wiederholt betont, dass er "nur zufällig auf der Seite des Ordens" steht. Rabi hat eine fröhliche und leicht naive Art. Er zieht die anderen Exorzisten öfter auf. Tatsächlich scheint Rabi eine relativ respektlose Ader zu besitzen, nicht nur gegenüber Bookman, Kanda und Aleister, sondern auch beispielsweise Howard Link. Dennoch sind ihm seine Freunde sehr wertvoll und es wird man zunehmend deutlich, wie sehr es ihn schmerzt, nur zufällig auf der Seite des Ordens zu stehen.

Trotz alledem ist er meist hin und her gerissen. Als Bookman darf er keine engen Beziehungen pflegen, was Rabi aber, mit dem Beitritt zum schwarzen Orden, nicht leicht fällt. Er ist deshalb in manchen Situationen verwirrt oder überfordert, wobei ihm dabei Bookman zur Seite steht.

Aussehen Bearbeiten

Rabi hat rotes mittellanges Haar, das durch sein grünes Stirnband mit einem Schuppenmuster schräg nach links absteht. Sein rechtes Auge wird durch eine Augenklappe verdeckt. Als Exorzist trägt er ein kurzen Mantel im Exorzistenstil, eine weiße Hose und braun-schwarze Stiefel. Sein Hals wird durch einen langen, breiten, orangen Schal verdeckt. In einer Tasche am Hosenbein befördert er seine Anti-Akuma-Waffe, seinen Hammer.

Später bekommt er einen der neueren Exorzistenmäntel: eine kurze, schwarze Jacke und eine längere, schwarze Hose.

Als 3. Uniform wird der Exorzistenmantel wieder länger und statt Silber-schwarz Rot-Schwarz.

Das Stirnband hat ein neues Muster und er trägt neue Ohringe.

Persönlichkeit Bearbeiten

Rabi tritt meist als aufgeweckter und charmanter junger Mann auf. Er stellt sich als mutig da, obwohl er selbst verängstigt ist und zieht andere mit ihrer Angst auf. Außerdem hat er die Angewohnheit seinen Gefähten Spitznamen zu geben. Er bezeichnet seinen Meister gern als alten Panda, Allen als Bohnenstange (jap. Moyashi), Aleister als Eckzahn und spricht Kanda bei seinem Vornamen Yuu an. Er wirkt stets fröhlich, hinter dieser Fassade ist er jedoch ein nachdenklicher und berechnender Mensch und ist sich seiner Verantwortung sehr wohl bewusst. Üblich benutzt er seine offene und spontane Art, um schnell das Vertrauen der Leute in seiner Umgebung zu gewinnen.

Er kümmert sich um seine Freunde und seinen Meister, obwohl es seinem Beruf als Bookman, welcher im Hintergrund beobachtet und nur sich selbst schützt, nicht entspricht. Mittlerweile sei er nämlich so vertraut mit seiner Rolle als Exorzist, dass er selbst manchmal nicht mehr zwischen dem Schauspiel und seinen wahren Emotionen unterscheiden könne, wie er zu sich selbst in Gedanken zugibt. Obwohl er keine Beziehung als Bookman eingehen darf, fühlt er sich häufig von älteren Frauen angezogen, muss sich aber zusammenreißen, da sie in dem Fall Feinde oder Akuma sind, wie Eliade oder Lulu Bell.

Als Nachfolger der Bookmen verfügt er über eine exzellente Auffassungsgabe und ein ebenso gutes Gedächtnis. Dadurch dass er Bookman ist, hat er bereits viele Kriege gesehen und eine starke Abneigung dagegen entwickelt. Er übt seine Pflichten als Exorzist gleichermaßen gewissenhaft aus, wie die des Bookman. Dies führt bei ihm zu inneren Konflikten, da er als Exorzist Gefühle für seine Mitstreiter entwickelt, diese für Bookmen jedoch hinderlich sind. Er fällt nicht auf die Täuschungen der Akuma herein und vertraut keinem Menschen der kein Exorzist ist, da am nächsten Tag dieser schon ein Akuma sein kann.

Biografie Bearbeiten

LAvi 16

Im Alter von sechs Jahren wurde er Bookmans Nachfolger und musste seinen Namen aufgeben. Er hatte viele Decknamen, insgesamt sind es bis 'jetzt' 49 (sein 48. Name lautete Deak, sein 49. Rabi/Lavi). Er reiste mit seinem Meister und lernte Martial Arts und Meditation. Zehn Jahre später trat er dem Schwarzen Orden bei und bekam sein Decknamen "Rabi/Lavi". Kanda tötete ihn fast, weil er von Rabi bei seinem Vornamen angesprochen wurde, wurde aber durch Linali gerettet.

Als er mit Allen zum ersten Mal zusammen unterwegs war, zeigte er ihm, wie hart es für "Normale" Exorzisten ohne verfluchtes Auge ist Akuma zu finden und ständig darauf gefasst sein zu müssen, angegriffen zu werden.


Anti-Akuma Waffe Bearbeiten

Seine Anti-Akuma-Waffe ist ein größenwechselnder Hammer, den er Ōzuchi Kozuchi nennt (大槌小槌, lit."großer Hammer kleiner Hammer "). Es kann bei Rabis Befehl (満, ban) wachsen und (伸, shin) sich erweitern. Er verwendet es auch als eine Weise des Transports durch das stehen auf dem Griff und unaufhörlich verlängern in einer Richtung. Die Gewichtszunahmen mit der wachsenden Größe seines Hammers betreffen Rabi nicht, da er der Träger dieser Innocence ist, und er sagt aus, dass seine Waffe für ihn immer gleich schwer sei. Andere können seinen Hammer allerdings nicht heben. Außerdem kann Rabi auch den Hammer verwenden, um mehrere "elementare Siegel" (geschrieben in Kanji), die um seinen Kopf erscheinen zu beschwören, diese dann zu schlagen und dadurch ihre Effekte zu benutzen.

Techniken Bearbeiten

Synchro summon Lavi AMV 001 0001

Lavi und die Elementsiegel

  • Hi Ban: Gouka Kaijin (劫火灰燼 火判, lit. Feuersiegel): Rabi verwendet das Feuersiegel, um einen reißenden Strom von Flammen in der Form einer Schlange zu schaffen.
  • Ten Ban: Raitei Kaiten (雷霆回天 天判, lit. Himmelsiegel): Rabi verwendet das Himmelsiegel, um einen riesengroßen Sturm des Blitzes zu erzeugen.
  • Moku Ban: Tenchi Bankai (天地盤回 木判, lit. Holzsiegel): Rabi verwendet das Holzsiegel, um Gegenstände in der Natur zu kontrollieren, z.B. Wolken.
  • Konbo Ban: Gouraiten (コンボ判 剛雷天, lit. Kombosiegel): Rabi verwendet sowohl das Feuer- als auch die Himmelsiegel, um eine riesige Schlange des Feuers und Eisens zu schaffen. Er kann auch eine schildgleiche Flammenwand schaffen.

Trivia Bearbeiten

  • Trifft er auf ein hübsches Mädchen/Frau verliebt er sich sofort und ruft "Strike" (dt. Volltreffer).
  • Der Name "Lavi" (hebr. לביא‎) kommt jedoch aus dem Hebräischem, womit man ihn auch als Israelit bezeichnen kann. Sofern sein wahrer Name nicht aus einem anderen Land kommt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.